zurück

TWO PLAY
TO KNOW

Zweites Treffen
11. Juni 2018, Studio Stefan Streck


Jennifer Banks (Violine), Camille Gouton (Violine), Gayane Khachatryan (Violoncello) und Edgar Heßke (Klarinette) sind, zur großen Freude von Thalia Petrosian und Stefan Streck, bei Two Play To Play mit dabei. Das stellt die Organisation des Studiotermins vor kleine Hürden, die Dank des gewandhauseigenen Transporters, des Führerscheins sowie des Nachweises zur Befähigung des Transporterfahrens, erbracht durch Edgar Heßke, überwunden werden.

Tahlia Petrosian lotst die kleine Reisegruppe souverän durch die Stadt vor Stefan Strecks Studiotür, der die MusikerInnen im micronautschen Kosmos herzlich willkommen heißt. Die Instrumente werden ausgepackt, gestimmt und Stefan stellt seine ersten Arbeitsproben, von ihm als Motive bezeichnet, vor. Diese werden von den MusikerInnen, nach Gehör, aufgegriffen und in mehreren Durchläufen erst einzeln und dann zusammengespielt. Es gibt, den Takt betreffend, anfängliche Verständigungsprobleme, die durch Klatschen und zurufen gelöst werden. Einsätze werden ge- und erklärt und die Erkenntnis reift, dass ein Metronom her muss.

Gemeinsam wird die Thematik der Komposition besprochen und über die Möglichkeiten der einzelnen Instrumente diskutiert. Für das weitere Vorgehen wird vereinbart, dass Stefan Streck den einzelnen MusikerInnen die für ihr Instrument erarbeiteten Spuren zuschickt, um so für das nächste Arbeitstreffen eine Diskussionsgrundlage zu schaffen.